ARCHIV FÜR: Januar 2010

WINTERSONNENAUFGANG

Mittwoch, Januar 27th, 2010

Den unter Umständen kältesten Morgen des Winters darf man sich einfach nicht entgehen lassen. Wer weiß, vielleicht war es heute Morgen wirklich so weit. Auch wenn ich bei mir zu Hause in Wien nur -11°C messen konnte und es mit den -17°C in den Donauauen bei Regelsbrunn schon recht frostig war, gab es noch kältere Orte in Österreich diesen Morgen (die -27,6°C in Gars am Kamp sind schon was…).




Wie bereits erwähnt hat es mich also in die Donauauen bei Regelsbrunn verschlagen. Welch Glück, dass die Sonne momentan noch gnädig spät aufgeht und es deshalb noch problemlos mit dem Zug zu schaffen ist beizeiten dort anzukommen. Wobei das Aufstehen um vier Uhr in der Früh zumindest im Winter schon gewöhnungsbedürftig ist. Aber es lohnt sich, immer wieder.




Heute morgen waren meine persönlichen Highlights, neben der wirklich wunderbaren Tiefsttemperatur, der Eisvogel der sich kurz gezeigt hat und das Dampfen der Donau (auch wenn es noch ein paar Grad zu warm war für wirklich eindrucksvolles Gedampfe).




Mal sehen was dieser Winter noch so bereithält hier im östlichen Flachland Österreichs…

WINTERSONNENUNTERGANG

Samstag, Januar 23rd, 2010

So schnell kann es klappen mit dem erhofften Wintersonnenuntergang. Nachdem es gestern tagsüber noch bedeckt war, hat sich dann pünktlich zum Sonnenuntergang ein fast klarer Himmel gezeigt. Zumindest in den Donauauen bei Regelsbrunn.

Die Zeit bis zum Sonnenuntergang hab ich direkt an der Donau verbracht. Interessant übrigens wie langsam so ein (einigermaßen großes) Schiff ist, wenn es die Donau flussaufwärts fährt… Zu Fuß ist man wohl schneller unterwegs.




Danach hab ich dann am Altarm direkt bei Regelsbrunn den Sonnenuntergang abgewartet. Außer zwei Schwänen und einem Blässhuhn gab es nur Landschaft zu sehen.




Zurück in Wien wurde ich dann direkt wieder von einer Hochnebeldecke empfangen (die sich gerade auch noch hält, aber schon angeknabbert wird).

MEHR SCHNEEFALL

Donnerstag, Januar 21st, 2010

Dieser Winter will wohl mal wieder ein richtiger Winter werden, zumindest hier im Flachland im Osten Österreichs. Immerhin fast 10 cm Neuschnee gab es hier jetzt seit heute Morgen. Der inzwischen 16. Tag in Folge mit Schneedecke. Und im Unterschied zum letzten richtigen Schneefall wird’s dieses Mal glücklicherweise nicht direkt danach Tauwetter geben, die Chancen auf einen Fotoausflug im Schnee mit richtig kaltem Sonnenaufgang (oder wenigstens Sonnenuntergang) sind also eindeutig gestiegen.




Heute hat es mich dann, trotz Lichtlosigkeit, kurz zum Donaualtarm „Toter Grund“ auf der Donauinsel in Wien verschlagen. Eigentlich hab ich ja auf einen Eisvogel gehofft, der wollte sich aber nicht zeigen. Statt dessen gab es Kormorane, Blässhühner und viel Schneefall…




SCHNEEFALL

Sonntag, Januar 17th, 2010

Auch heute hat es mich auf das Geländ verschlagen. Der Reif ist inzwischen zum Großteil Geschichte, selbiges gilt für den Hochnebel. Dafür hat es ab dem späten Mittag angefangen richtig schön zu schneien. Und genau wie Nebel kann auch starker Schneefall (oder auch nicht ganz so starker Schneefall, solange man genug Tele benutzt 😉 ) dafür sorgen, dass ganz banale Dinge plötzlich ganz unbanal wirken.




REIF, SCHNEE UND NEBEL

Freitag, Januar 15th, 2010

Hochnebel kann an sich ja eine schöne Sache sein. Im Flachland verhindert er mit etwas Glück (oder Pech, kommt wohl auf den Standpunkt an), dass der Schnee schmilzt, in den Bergen bedeckt er das ganze Flachland mit einer gigantischen Watteschicht und wenn man direkt drin ist, kann er für bizarre Reifbildungen sorgen oder zumindest nette Nebelstimmungen erzeugen.




Momentan hat’s hier in Ostösterreich eine recht ausdauernde Hochnebellage, die das alles miteinander vereint. Das war dann auch der Grund für meinen Ausflug an den Ostalpenrand gestern. Bis über die Hochnebeldecke hat’s allerdings knapp nicht gereicht, dafür war mein Gipfelziel (Geländ, bei der Hohen Wand) mit seinen 1026 m dann leider doch noch ein kleines bisschen zu niedrig. Viel hat aber nicht gefehlt, zumindest etwas blau hat zwischendurch immer wieder durchgeschimmert und gegen später hat sich auch ein- oder zweimal die Sonne leicht durchkämpfen können. Entschädigt (falls man das überhaupt so nennen kann) wurde ich dafür mit einigermaßen viel Reif, an den exponierten Stellen waren es bis 7 cm.




Kurz vor Sonnenuntergang hat sich die ganze Hochnebeldecke dann zumindest für kurze Zeit in Luft aufgelöst… Da war ich allerdings schon am Rückweg.




Inzwischen ist der Hochnebel wieder da (allerdings ist er wohl noch hochreichender als gestern) und damit wächst der Reif wohl noch etwas weiter…

WINTERTAG IN DEN DONAUAUEN

Mittwoch, Januar 13th, 2010

Auf zu (fast) neuen Ufern war das Motto an diesem Tag. Nachdem es einige Zentimeter geschneit hat, bin ich am 7. Januar (also letzten Donnerstag) mit dem Zug nach Regelsbrunn gefahren um von dort aus am Donausüdufer entlang nach Haslau zu gehen. Auch wenn der Hauptteil des Nationalpark Donauauen am Nordufer zu finden ist, gehört dieses Stück ebenfalls zum Nationalpark.

An sich war das Ganze mehr zum Auskundschaften der Gegend für künftige Fotos gedacht als zum Fotografieren. Ich war zwar schon einmal dort, aber das ist inzwischen schon fast fünf Jahre her. Damals hatte ich unterwegs einen Seeadler und einen Biber beobachten können.

Trotzdem ist, direkt bei Regelsbrunn am Altarm, ein Foto entstanden:




Das schöne an solchen „Schlechtwetterausflügen“ ist, dass man kaum eine Menschenseele trifft, auch wenn man nicht in aller Früh unterwegs ist… Biber konnte ich dieses Mal zwar keinen beobachten, dafür allerdings zwei Seeadler und kurz vor Haslau noch einen Haufen Graureiher.

LOBAUTAGEBUCH?

Mittwoch, Januar 13th, 2010

Seit heute führt der Link zu meinem „ehemaligen“ Lobautagebuch zu diesem Fotoblog hier, allerdings werden beim Aufruf des altbekannten Links (lobau.felixwesch.de bzw .at) auch jetzt nur Themen angezeigt, die mit der Lobau bzw. ab jetzt auch mit dem gesamten Nationalpark Donauauen zu tun haben. Grundsätzlich ändert sich also eigentlich nicht viel. Das alte Lobautagebuch wird als Archiv weiter existieren (siehe auch die Links am linken Rand).

PS.: Momentan werden die ganzen Fotos im alten Lobautagebuch noch nicht bzw. nicht mehr angezeigt. Das Problem wird in den nächsten Tagen behoben…

DANN MAL LOS…

Mittwoch, Januar 13th, 2010

Ab heute wird dieses Fotoblog hier nicht nur das Lobautagebuch ersetzen, sondern gleichzeitig auch als allgemeines Fototagebuch herhalten müssen.

Zusätzlich zu kurzen (oder auch längeren) Berichten zu den Ausflügen in die Natur(landschaften) von denen ich Fotos mitbringe, wird’s hier aber auch zu allen anderen fotografischen Themen die mich in irgendeiner Weise interessieren Beiträge geben.

Dann mal los…