DER NÄCHSTE

Na da musste ich dieses Mal nach meiner Rückkehr nach Wien ja nicht besonders lange auf einen hübschen Sonnenaufgang warten. So ging es dann heute Morgen direkt wieder in die Lobau… Trockene Wiesen bei Sonnenaufgang! Was gibt es Schöneres im Sommer?





Und hier noch ein Bewohner dieser Wiesen, eine Raubfliege. Sieht durch ihre Größe imposant aus, ist im Gegensatz zu den tausenden Stechmücken (u.ä.) allerdings ein angenehmer Zeitgenosse, zumindest für den Menschen…





Und während die Bienenragwurzen für dieses Jahr, zumindest an den mir bekannten Stellen, wohl ausfallen (es gibt Gerüchte, dass sie letztes Jahr ausgegraben wurden. Wer bitte ist so blöd und macht sowas?) sehen die Sumpfstendelwurzen inzwischen schon ganz fit aus und dürften wohl in spätestens zwei Wochen blühen. Kurz danach werden die Breitblättrigen Stendelwurzen nachziehen. Damit neigt sich das Orchideenjahr in der Lobau dem Ende zu. Die Herbstdrehähre wird dann im Spätsommer/Frühherbst den endgültigen Abschluss markieren.

Tags: , , , , ,

2 Kommentare zu “DER NÄCHSTE”

  1. Joe hat geschrieben:

    Also ich habe an meinem Standort auch keine Bienenragwurz gefunden. In der Perchtoldsdorfer Heide fielen sie auch aus.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie wer ausgräbt. Der Fachmann muss wissen, im Garten wird sie nichts und für den Laien macht sie zuwenig her.
    Aber das heurige Orchideenjahr war allgemein etwas seltsam. Verschobene Blühzeiten, kurze Blüte, weniger Exemplare nicht nur in der Lobau. Optimal war heuer nur Frauenschuh und Purpurorchis.
    LG

  2. Felix hat geschrieben:

    Hi,

    danke Dir für Deinen Kommentar.

    Ich kann’s mir irgendwie auch nicht so ganz vorstellen, dass sie wirklich ausgegraben wurden. Vielleicht mochten sie dieses Jahr wirklich einfach nicht.

    Den Sumpfstendelwurzen scheint es dieses Jahr in der Lobau allerdings saumäßig zu gefallen. Mir kommt’s vor als wären es (noch) mehr als letztes Jahr?

    Grüße,
    Felix