-8,2°C

Ein wirklich kalter Herbstmorgen bei den Franzosenwiesen im Burgwald. Und nicht nur dort. Leider, zumindest da wo ich war, komplett ohne Nebel. Dafür gab es Reif in Massen. Nicht wenige Bäume haben, nachdem sie aus ihrer Froststarre erwacht waren, richtig Blätter gelassen. Dem Moorsee am Radweg konnte man direkt beim Zufrieren zuschauen (später am Vormittag dann auch wieder beim Auftauen). Zwei Impressionen (vor dem Auftauen 😉 ):





Auch im Bereich der eigentlichen Franzosenwiesen war alles schön verreift. Dementsprechend gab es nette Kontraste:





Und weil von Zeit zu Zeit ja auch Detailaufnahmen ganz spannend sein können, hier noch ein paar frostige Kältedetails:







Alles in allem ein echt schöner Morgen. Und dank wiederentdeckter Daunenjacke hab ich dieses Mal auch nicht gefroren… 😉

Tags: , , , , ,

Kommentieren nicht mehr möglich.