NEBEL AM SEE

Na da war ja der Nebel. Kalt war’s heute Morgen! Sogar Handschuhe hatte ich an beim Radfahren. War aber auch durchaus angebracht bei nur knapp über 5°C im Tal unten. Als ich bei den Seen ankam, war’s noch verhältnismäßig wenig neblig. Zum Sonnenaufgang hat er sich dann aber schnell verdichtet und irgendwann war dann nur noch wenig zu sehen. Zum Glück (wobei ganztägiger Nebel hat ja auch was) hat die sommerliche Sonne noch mehr als genug Kraft um den Nebel wegzuheizen. Inzwischen ist’s jedenfalls wieder sonnig, aber richtig warm ist es heute nicht geworden. Die kleinen Schwäne sind inzwischen gar nicht mehr so klein. Was praktisch ist, die Eltern sind jetzt auch nicht mehr ganz so ängstlich. Gänse werden allerdings weiterhin vom See vertrieben… Hier fünf Impressionen von heute Morgen:











Tags: , , , , , ,

Ein Kommentar zu “NEBEL AM SEE”

  1. Markus hat geschrieben:

    Sehr schöne Bilder. Der Dunst macht es aus, zu sehen, wenn man denn schaut. Top!

Kommentieren