DICHTER NEBEL

Heute Morgen habe ich mich aufs Rad geschwungen und habe den Seen hier mal wieder einen Besuch abgestattet. Ich war schon als ich angekommen bin ziemlich nass. Was jetzt nicht (nur) daran lag, dass ich den Hügel erklimmen musste um auf der anderen Seite wieder runterzufahren, sondern eher daran, dass es so verdammt feucht-neblig war.

Das war dann auch der Grund dafür, dass nicht viel zu sehen war. Ich glaube inzwischen, dass das erst nächstes Jahr im Vorfrühling wieder spannender wird mit dem Nebel… Aber! Egal, Getier ist inzwischen echt verdammt viel dort. Nur meine Schwäne, die sind weiterhin unkooperativ. Aber auf den beiden Fotos sind trotzdem welche zu sehen.





Noch zwei oder drei Tage mit Morgennebel stehen vor der Tür. Mal sehen was sich noch so ergibt…

Tags: , , , , ,

Kommentieren nicht mehr möglich.