TAG: ‘ALPEN’

NEBEL

Mittwoch, Oktober 16th, 2013

Da das Wetter da draußen nichts hergibt, hier noch eine Impression aus Südfrankreich vom Mont Ventoux… Ein paar Frankreichfotos finden sich ja doch noch… 😉



HOCHNEBEL

Dienstag, Oktober 8th, 2013

Urgs, wie konnte ich das nur vergessen? Es ist doch schon Herbst und auch wenn es so rein theoretisch schon tolle Sonnenaufgänge geben könnte, ist das doch eher die Zeit des Hochnebels… Also vom angedachten Sonnenaufgangsfotografiezeug ist nicht viel übrig geblieben… Immerhin gab es gestern Abend nach kurzen Aufklaren mal kurz Bodennebel… Da war’s allerdings schon stockfinster. 😉

Deshalb hier nochmal ein Foto aus Frankreich… Zwei Gämsen vor Sonnenaufgang irgendwo am Mont Ventoux:



NEBEL, DUNST UND SONNE

Samstag, Oktober 5th, 2013

Und dieses Mal Etwas komplett farbloses… Ein Blick von Oben in eine Mischung aus Nebel, Wald, Dunst und Sonne:



Da mir sowieso langsam die Fotos aus Südfrankreich ausgehen, ist es ganz praktisch, dass das Wetter hier momentan für Freude sorgt. Heute viel Regen und dann demnächst vermutlich schön klare Nächte… Das Ergebnis? Hoffentlich schön viel Nebel!

SONNENAUFGANG

Freitag, Oktober 4th, 2013

So ein Sonnenaufgang über dem Hochnebel irgendwo in den Bergen ist einfach immer was tolles. Leider erlebt man sowas ja viel zu selten…



ÜBER DEN WOLKEN

Mittwoch, Oktober 2nd, 2013

Hier ein morgendlicher Blick aus den Nordhängen des Mont Ventoux in Richtung des südlichsten und gleichzeitig westlichsten 4000ers der Alpen, der Barre des Écrins (ziemlich in der Mitte):



MEHR FOTOS

Dienstag, Oktober 1st, 2013

Inzwischen bin ich wieder zurück im sonnigen Marburg. Die bisher im Blog veröffentlichen Fotos aus Frankreich gibt’s inzwischen in besserer Auflösung. In den nächsten Tagen werden immer wieder neue dazukommen. Da gibt’s glaub ich noch einiges, was ich bisher nichtmal im RAW-Konverter angeschaut habe… 😉

Hier bis dahin ein neues Foto vom 25. September aus den Nordabstürzen des Mont Ventoux:



HOCHNEBEL

Freitag, September 27th, 2013

Auch heute Morgen gab es wieder Hochnebel hier. Dieses Mal allerdings in deutlich geringerer Höhe und auch lange nicht so „dick“ wie letztens. Gemsen waren heute nicht so viele unterwegs, zumindest dort wo ich war. Allerdings hat der Hochnebel hübsche Stimmungen erzeugt:



MORGENS AM MONT VENTOUX

Donnerstag, September 26th, 2013

Gestern Morgen gab’s einen ziemlich klaren Sonnenaufgang, kurz danach auch noch einen hübschen Hochnebelaufzug. Praktisch war das vor allem deshalb, weil ich nicht nur über dem Hochnebel war, sondern auch beobachten durfte, wie sich die Wolken von Süden her über den Mont Ventoux geschoben haben und dann beim „Runterfallen“ auf der Nordseite des Berges hübsche „Wolkenwasserfälle“ bildeten, bevor sie sich dann weiter unten immer wieder auflösten.

Fotos dazu kommen in den nächsten Tagen. Bis dahin hier eine Gemsenimpression, auch von gestern Morgen:



CIRREN UND KONDENSSTREIFEN

Sonntag, September 22nd, 2013

Zwei meiner größten Landschaftsfotografiefeinde! Cirren in rauen Massen, die jegliche (gescheiten) Sonnenaufgangs- bzw. Sonnenuntergangschancen vernichten und dann natürlich noch schlimmer: Kondensstreifen. Heute Morgen hab ich es mir dann leicht gemacht und bin einfach auf den Mont Ventoux gefahren um Richtung Alpen mal so eine typische gestaffelte Bergkettenaufnahme zu machen… Da stört das ja glücklicherweise beides nicht. Etwas unbefriedigend ist’s aber trotzdem, vor allem wenn man eigentlich andere Pläne und Ideen hat.



Hat auch funktioniert, also das mit der Bergaufnahme, allerdings trau ich diesem Monitor hier irgendwie nicht… Bin ja gespannt wie die Farben dann am richtigen Monitor aussehen… 😉

Deshalb bearbeite ich die Fotos der Gemsen von heute Morgen auch garnicht erst…

Oder auch doch… In klein schaut’s ja dann zumindest im Falle von falschen Farben nicht ganz so übel aus wie in groß… 😉



Nachtrag: Jetzt sind die Farben so, wie ich’s mir vorstelle. Naja, zumindest was jetzt genau diesen Moment und meinen Monitor betrifft… 😉

SÜDFRANKREICH

Mittwoch, September 18th, 2013

Eigentlich ist es ja fast Folter im Herbst hier in Südfrankreich zu sein… So viele Stellen, die theoretisch voller Orchideen sein könnten, es aber nicht sind, weil sie alle schon lange verblüht sind… Dabei ist mir auch aufgefallen, dass es einfacher ist jeden zweiten Tag einen Beitrag im Blog zu posten, wenn man einfach nur Orchideen fotografiert und nicht unbedingt auf Landschaftsfotos aus ist…

Weitere Landschaftsfotos werden folgen – vermutlich auch farbigere – bis dahin hier erstmal eine Impression aus den Wolken:



PS.: Wie üblich, die Fotos mangels gescheitem Monitor erst einmal nur als Vorschauversion ohne Vergrößerungsmöglichkeit.