TAG: ‘BAGGERSEE LAHNTAL’

NEBELMORGEN

Montag, August 14th, 2017

Wieder Montag, wieder gutes Fotowetter am Morgen. Ach hätte ich doch nur irgendeine fotogene Landschaft in der Nähe, die sich ohne Zivilisationsspuren fotografieren lässt. Das wäre heute Morgen echt genial gewesen. Vielleicht sollte ich doch mal wieder das Auto verwenden? =)

Naja, ein Stück Wiese mit ein paar Bäumen hat heute Morgen dann den Landschaftsteil übernommen. Der Nebel hat immerhin dafür gesorgt, dass Strommasten nicht zu erkennen sind. Und dann waren da noch die Schwäne: Abgesehen von den beiden Familien mit Jungen sind inzwischen auch wieder ein paar andere angekommen. Langsam wird doch spürbar, dass sich der Herbst nähert. Hier ein paar Fotos von heute Morgen:







NICHT NUR SCHWÄNE

Montag, August 7th, 2017

Whoops, jetzt hab ich schon wieder Schwäne fotografiert. Aber nicht nur! Dieses Mal sind immerhin auch ein paar Gänse in der Sonnenaufgangsseelandschaft dabei. Richtig kühl war es heute Morgen. Habe fast meine Handschuhe vermisst (ok, ist bei knapp unter 7°C vielleicht etwas weicheiig, aber nach den vielen warmen Nächten kommt’s einem halt schon kalt vor). Aber, die Kälte – oder vielleicht passenderweise eher Kühle – hat den Vorteil, dass die warmen Seen einfach besser dampfen. Genau das haben sie heute Morgen gemacht. Und deshalb gibt es heute nicht „nur“ Schwäne, sondern eben auch die Gänse… Hier ein paar Fotos:







MEHR SCHWÄNE

Sonntag, August 6th, 2017

Schon wieder Schwäne… Das war aber auch das Einzige, was heute Morgen gut funktioniert hat. Da hat es doch einfach mal wieder viel weniger Nebel gehabt als ich gestern Abend noch dachte. Aber das ist ok, weil die Schwäne, die waren ja trotzdem anwesend und die paar Nebelschwaden, die über den See rumgewabert sind, waren dann doch genug. Hier ein paar Eindrücke:















SCHWÄNE!

Mittwoch, August 2nd, 2017

Ich habe heute endlich mal wieder ein paar Schwäne! Und junge Schwäne dazu! Mit alten Schwänen. Aber bevor ich zu den Schwänen komme… Eigentlich war’s so schön neblig heute. Der Nebel war nicht nur am Boden, sondern überall. Perfekt also an sich für ein paar hübsche Waldfotos. Hat sich dann aber mal wieder rausgestellt, dass das so ein Pseudowaldnebel war. Von außen sah es gut aus, von innen aber war’s dann total unneblig. Was aber ok ist, weil es hat mal wieder nicht lange gedauert bis mich eine Wildsau von der Seite angegrunzt hat. Ich frage mich ja schon langsam, ob es hier eigentlich Stellen im Wald gibt, wo man nicht befürchten muss einer Wildsau über den Weg zu laufen…

Aber gut, nachdem der Nebel ja eh nicht so wollte, bin ich dann weiter zu den Seen geradelt. Und dort waren dann auch meine Freunde, die Schwäne! Auf Krawall gebürstet, wie Schwäne halt so sind. Sind alle friedlich in der Mitte des Sees rumgeschwommen bis ich es gewagt habe am Ufer aufzutauchen. Dann kamen sie plötzlich alle hergeschwommen und einer von ihnen, Vater oder Mutter, hat mich direkt angefaucht. Keine Ahnung wieso sie nicht einfach weiter gemacht habe, was sie gemacht haben bevor ich dort war. Aber Schwäne sind halt scheinbar einfach so. Ich mag sie… 😉

Hier die Fotos von heute Morgen:













Achja, und den Pilzen geht es auch gut. Steinpilzmahlzeit gesichert!

NEBEL AM SEE

Sonntag, Juli 30th, 2017

Heute habe ich endlich mal wieder einen Eisvogel fotografiert (siehe zweites Foto)! Doch damit nicht genug der guten Nachrichten: Die Schwäne inkl. Jungen (die sind inzwischen fast so groß wie die beiden alten Schwäne) haben endlich in den fotogeneren See gewechselt. Zumindest sind sie heute auch dort rumgeschwommen. Außerdem sammeln sich wieder verdammt viele Graugänse dort. Vielleicht geht die Durststrecke bald vorbei. Richtig toll war’s heute Morgen trotzdem nicht. Aber es hat immerhin für zwei Fotos gereicht. Das ist mehr als in der gesamten Woche bisher… 😉





UFER

Mittwoch, Juli 19th, 2017

Nicht auf den Fotos von heute zu sehen: Viel Nebel, Eisvögel, Schwäne, Gänse, Orchideen und noch viel mehr. War wohl einfach zu warm für gescheiten Nebel heute Morgen. Deshalb habe ich mich heute Morgen auf ein paar Meter Uferabschnitt „meines“ Baggersees konzentriert:







NEBEL AM SEE

Donnerstag, Juli 13th, 2017

Na da war ja der Nebel. Kalt war’s heute Morgen! Sogar Handschuhe hatte ich an beim Radfahren. War aber auch durchaus angebracht bei nur knapp über 5°C im Tal unten. Als ich bei den Seen ankam, war’s noch verhältnismäßig wenig neblig. Zum Sonnenaufgang hat er sich dann aber schnell verdichtet und irgendwann war dann nur noch wenig zu sehen. Zum Glück (wobei ganztägiger Nebel hat ja auch was) hat die sommerliche Sonne noch mehr als genug Kraft um den Nebel wegzuheizen. Inzwischen ist’s jedenfalls wieder sonnig, aber richtig warm ist es heute nicht geworden. Die kleinen Schwäne sind inzwischen gar nicht mehr so klein. Was praktisch ist, die Eltern sind jetzt auch nicht mehr ganz so ängstlich. Gänse werden allerdings weiterhin vom See vertrieben… Hier fünf Impressionen von heute Morgen:











UND SIE SCHWIMMEN DOCH!

Sonntag, Juni 11th, 2017

Na geht doch! Heute Morgen habe ich die jungen Schwäne zum ersten Mal schwimmend erlebt. Die Eltern sind allerdings sehr wachsam. Wenn man auch nur ansatzweise in der Nähe auftaucht wird sofort die Flucht angetreten. Und um Stress zu vermeiden (den machen sie sich ja eh oft genug künstlich mit Gänsenfamilien, die es wagen in die Nähe zu kommen…), habe ich sie dann schnell wieder alleine gelassen. Wenn die Kleinen mal etwas größer sind, wird’s sicher einfacher. Vielleicht wechseln sie dann auch an einen der fotogeneren Seen? Hier ein Foto von heute Morgen:



AM SEE

Samstag, Juni 10th, 2017

Mist… Leider weiterhin ziemlich tote Hose an den Seen. Dabei wäre der Nebel heute Morgen so richtig schön dicht gewesen ohne aber gleich einfach nur eine graue Pampe zu sein. Bis auf ein paar schreckhafte Graugansfamilien ist aber momentan einfach nicht viel an Getier da, vor allem sind fast alle Schwäne inzwischen verschwunden. Schade eigentlich. Aber naja, vermutlich kommen sie im Herbst ja wieder… Hier zwei Nebelimpressionen:





Die hier machen mir immerhin noch Hoffnung auf ein paar gute Schwäne-in-Landschaft-Fotos in nächster Zeit. Zwei Erwachsene und ein kleiner Haufen Jungtiere (bzw. eher noch Jüngsttiere). Die Jungen habe ich allerdings noch nicht schwimmend gesehen bisher. Sind wohl zumindest früh am Morgen noch etwas schwimmfaul… 😉



Heute Morgen ist mir auch mal wieder aufgefallen wie nervig es ist, dass so gut wie alles rund um die Seen komplett verbaut ist. Dabei wäre die Stimmung mit Sonnenaufgangsfarben, Fast-Vollmond und Nebel an sich so genial gewesen…

SONNENAUFGANG UND SCHWÄNE

Dienstag, Juni 6th, 2017

Heute Morgen gab’s doch glatt mal wieder ein bisschen Nebel. Glaubt man gar nicht wenn man da jetzt so aus dem Fenster schaut und alles was man sieht Wind und Regen ist. So gesehen echt Glück gehabt. Spontan bin ich kurz ins NSG Kleine Lummersbach bei Cyriaxweimar gefahren:



Danach noch kurz ein Abstecher zu den Seen. Schwimmend gab es heute Morgen überhaupt nichts zu sehen. Dafür haben ein paar Schwäne ein paar Kreise gezogen bevor sie dann schließlich irgendwo gelandet sind. Hier zwei Fotos:





Und: Es gibt doch Nachwuchs bei den Schwänen. Also wird das mit den Wollknäuelschwanenjungenfotos im Nebel vielleicht doch noch was! Ich drück mir mal die Daumen.