TAG: ‘BLUMEN’

STATTLICHES KNABENKRAUT IM NSG HANGELSTEIN

Samstag, April 22nd, 2017

Nachdem die Kleinen Knabenkräuter blühen und ich schon glaubhafte Gerüchte gehört habe, dass auch die Stattlichen Knabenkräuter schon am Blühen sind, habe ich heute Vormittag einen Ausflug ins Naturschutzgebiet Hangelstein bei Gießen gemacht. Und wow, war es dort schön. Ich habe ja noch immer das Gefühl, dass die paar Kilometer Richtung Süden reichen um einen sichtbaren Fortschritt in Sachen Vegetationsentwicklung zu bringen. Vielleicht liegt’s aber auch einfach nur an dem, was dort an Bäumen so wächst. Jedenfalls, es war ein grünes Paradies dort im Wald. Und die Orchideen haben auch geblüht. Hier ein paar Eindrücke:









KLEINES KNABENKRAUT MIT UND OHNE REIF

Donnerstag, April 20th, 2017

Die kalte Nacht hat mit etwas Glück dann doch nur oberflächliche Spuren an den Kleinen Knabenkräutern von letztens hinterlassen. Die Lage der Wiese an einem Hang ziemlich weit über dem Talgrund hat wohl verhindert, dass es all zu kalt wird. Der leichte Wind hat seinen Teil sicher auch dazu beigetragen. Ganz vereinzelt hat sich etwas Reif gebildet. Ansonsten sah das heute Morgen einfach wie ein ganz normaler Frühlingsmorgen aus, nur angefühlt hat es sich eindeutig nicht so. 😉

Hier ein paar Fotos eines noch ziemlich kleinen Kleinen Knabenkrauts, eines der wenigen mit Reifansatz:









Dieses hier stand dagegen so schön freistehend am Rand der Wiese rum, dass ich es einfach nicht nicht fotografieren konnte. Sind schon einfach sehr schöne Pflanzen!







Irgendwie freue ich mich schon darauf, dass es bald etwas mehr Auswahl an Orchideen geben wird. Vor allem auch wieder welche, die im Wald wachsen. Nicht nur die Vogel-Nestwurzen direkt bei mir im Wald, sondern dann auch Rotes, Weißes und Schwertblättriges Waldvöglein und natürlich wieder die ganzen Stendelwurzen. Das Orchideenjahr wird sicher noch gut. Glücklicherweise hatte ja auch Petrus endlich ein Einsehen und hat sich dazu herabgelassen Niederschlag zu bringen. Kam jetzt zwar fast alles in Form von Schnee oder Graupel am Boden an, aber das ist ja nicht unbedingt schlecht, kann dann langsamer versickern und fließt nicht alles oberflächlich ab…

KLEINES KNABENKRAUT OHNE SCHNEE

Mittwoch, April 19th, 2017

Also den Schnee haben sie wohl alle ziemlich gut überlebt die Kleinen Knabenkräuter. Die erste kalte Nacht nach dem (inzwischen komplett weggetauten) Schnee verlief durch den doch recht starken Wind (verdammt, war das kalt!) auch ziemlich frostfrei. Stellt sich die Frage ob’s morgen und übermorgen genauso gut für die Pflanzen läuft. Vermutlich eher nicht. Hier zwei Fotos von heute Morgen:





KLEINES KNABENKRAUT IM SCHNEE

Montag, April 17th, 2017

Ziemlich krass eigentlich. Das es im April Schneefall gibt ist ja nicht so besonders an sich. Und in den Alpen sind auch die Chancen mal Orchideen mit Schnee zu erleben gar nicht so gering. Das allerdings hier blühendes Kleines Knabenkraut und eine richtige Schneedecke zum gleichen Zeitpunkt aufzufinden sind, hat dann doch eher Seltenheitswert. Vor allem wenn man bedenkt, dass richtige Schneedecken inzwischen ja sogar fast seltener sind als Kleine Knabenkräuter… 😉

Die Fahrt zur Orchideenwiese selbst war auch schon ein Abenteuer. Ohne Winterreifen hätte das gar nicht mehr funktioniert. Neben hängen gebliebenen LKW und stecken gebliebenen PKW gab’s auch umgestürzte Bäume auf den Straßen… Für den Rückweg habe ich dann eine sicherere Strecke gewählt. Im Vergleich zu hier in Marburg lag Richtung Bad Endbach auf der gleichen Höhe doch deutlich mehr Schnee. Die Orchideen waren unter einer dicken Schneedecke begraben. Glücklicherweise stehen die beiden Exemplare, die ich da letztens fotografiert habe direkt am Rand der Wiese. So ging das mit dem Fotografieren mit Schneedecke auch ohne Risiko andere Pflanzen ungesehen durch den Schnee zu zertreten.

Hier ein paar Fotos:









MÄRZENBECHER

Montag, März 13th, 2017

Nachdem die letzte Märzenbechersuche ein Reinfall war, hat es heute geklappt. Vielleicht war’s ja letztes Mal einfach noch zu früh. Jedenfalls heute habe ich zum ersten Mal in meinem Leben wilde Märzenbecher gesehen. Die sind ja viel größer als ich gedacht hätte. Sehr schöne Pflanzen! Hier zwei Impressionen vom Bachufer:





NOCHMAL SCHNEEGLÖCKCHEN

Montag, März 6th, 2017

Nachdem auf dem einen der Schneeglöckchenfotos von gestern ein paar Regentropfen zu sehen waren und mir das grundsätzlich gut gefallen hat, bin ich heute im stärkeren Regen nochmal kurz an der Stelle vorbeigeradelt und habe ein paar Fotos gemacht. Zum Glück habe ich meinen Kameraregenschutz nicht verkauft. Wenn es noch ein bisschen mehr geregnet hätte und die Tropfen noch größer gewesen wären, würden sie auf dem Foto wohl noch besser rauskommen. Vielleicht könnte man sie auch noch mit einem Halogenscheinwerfer von der Seite anstrahlen… Aber gut, wäre vielleicht etwas übertrieben. 😉

Hier ein Foto vom selben Motiv wie gestern mit mehr Regen:



SCHNEEGLÖCKCHEN

Sonntag, März 5th, 2017

Ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass die Schneeglöckchen die ich da heute erwischt habe Gefangenschaftsflüchtlinge sind und nicht wirklich wild dort vorkommen, aber man nimmt was man kriegt… Ist sowieso gar nicht so einfach hier schon irgendwelche blühenden Blumen zu finden. Meine gestrige Suche nach Märzenbechern z.B. blieb komplett erfolglos. Aber vielleicht lauf ich ihnen ja demnächst noch über den Weg. Für den Anfang müssen es also noch die Schneeglöckchen tun. Hier sind zwei Fotos von vorher:





Sind übrigens gleichzeitig die ersten (richtigen) Fotos mit der Fuji X-M1 und dem walimex Pro 135mm T2.2. Ich denke für die Orchideenfotos dieses Jahr wird die Kombi richtig Spaß machen. Nur wetterfest müsste sie halt noch sein.

PILZE GESUCHT, ORCHIDEEN GEFUNDEN

Dienstag, Oktober 18th, 2016

Komisch, damit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet heute. Auf der Suche nach ein paar Pilzen bin ich quasi über einen Haufen Orchideen gestolpert. Standen da doch glatt ca. 40 (natürlich verblühte) Vogel-Nestwurzen rum. Eigentlich nicht schlecht, jetzt sind’s immerhin schon drei verschiedene Orchideenarten direkt hier in der nächsten Umgebung (*), wer hätte das gedacht? Und da die Vogel-Nestwurz verblüht ja eh fast so aussieht wie blühend, hier direkt noch ein Foto:



Was die Suche nach den Pilzen betrifft: Es werden immer mehr. Hier und da schauen sogar ein paar Köpfe von Fliegenpilzen verschüchtert aus dem weiterhin sehr trockenen Waldboden…

(*) Neben der Vogel-Nestwurz sind das noch Breitblättrige Stendelwurz und Fuchs‘ Knabenkraut.

ORCHIDEEN!

Montag, August 8th, 2016

Na das nimmt ja gar kein Ende dieses Jahr. Schon wieder Orchideen! Dieses Mal Breitblättrige Stendelwurzen aus dem Burgwald. Nicht, dass es hier nicht schon genug Fotos von Breitblättrigen Stendelwurzen in letzter Zeit gegeben hätte, aber an so vielen Plätzen wie dieses Jahr, habe ich sie noch nicht fotografiert bisher. Hier eines der vielen Fotos von heute Vormittag:



PS.: Donnerstag bestehen doch tatsächlich halbwegs realistische Chancen auf Bodenfrost in exponierten Lagen (vielleicht bin ich aber auch einfach zu „optimistisch“). Mal sehen ob ich welchen finden kann.

PPS.: Danke nochmal fürs Zeigen dieses hübschen Flecks Burgwald an Lothar!

PARKPLATZORCHIDEEN

Dienstag, Juli 26th, 2016

Freistehend fotografieren kann man die Orchideen hier direkt an der Böschung am Parkplatz zwar nicht, aber irgendwie hätte ich es unfair gefunden nicht zumindest ein paar Blütenfotos zu machen. Die nicht dicht im Gebüsch stehenden Breitblättrigen Stendelwurzen stehen jetzt zum Teil in Vollblüte, hier zwei Detailaufnahmen: