TAG: ‘BLUMEN’

GRANDS CAUSSES #5 – GELBE RAGWURZ

Donnerstag, Mai 17th, 2018

Es geht doch! Heute Morgen, perfekt! Hätte nicht schöner sein können. Hier unten in Saint-Geniez-de-Bertrand dichter Nebel, oben auf dem Causse de Lazarc ein paar flachere Nebelfelder, viel Tau und dann viel Sonnenaufgangssonne! Also perfekt für hunderte von Fotos der Gelben Ragwurz… ;)













Nachtrag #1: Außerdem gab es zwischendurch immer wieder mal Zeit die häufigste der Ragwurzen dort oben zu fotografieren. Ich bin mir aber noch immer nicht sicher welche genau es ist. Irgendwas spinnenartiges auf jeden Fall…





Nachtrag #2: Während oben die ganze Zeit die Sonnen geschienen hat, war es nicht viele Höhenmeter weiter unten noch länger neblig (auch die Brücke von Millau war nur teilweise über dem Nebel zu sehen (siehe Foto):



Danach war dann noch genug Zeit für eine ausgedehnte Wanderung über die Gorges de la Jonte und die Gorges du Tarn inklusive Geiern und zwei weiteren Orchideen für die Liste: Vogel-Nestwurz und… naja… irgendeine Stendelwurz, keine Ahnung was daraus mal wird, waren nur Blätter zu sehen.

Morgen wäre dann an sich perfekt für ein paar andere Orchideen bei Sonnenaufgang, wenn er denn mitspielt! Ich drücke mir die Daumen!

GRANDS CAUSSES #4 – GELBE RAGWURZ IM NEBEL

Mittwoch, Mai 16th, 2018

Sakra, jetzt habe ich doch glatt einen Sonnenbrand bekommen. Wer rechnet auch damit, dass ein paar dutzend Kilometer weiter südöstlich, in der Gorge de la Vis, den ganzen Tag die Sonne scheint? Schöne Schlucht übrigens ist das. Das Fehlen einer Straße durch die Schlucht, macht das Durchwandern doch gleich viel interessanter.

Was die Orchideen betrifft, neu dazugekommen ist heute noch die Schnepfenragwurz. Das wäre dann die Nummer 19. Wird’s dann wohl langsam gewesen sein. Also zumindest was die Orchideenvielfalt betrifft, bin ich schon absolut zufrieden. Tolle Gegend. Wäre nur das Wetter noch etwas besser. Heute Morgen, bei der Gelben Ragwurz, sah man im Nebel keine 20m weit. Aber fotografiert habe ich sie trotzdem, im Dämmerlicht:





Mal sehen ob es morgen in der Früh wirklich zumindest teilweise sonnig ist… Nächster Versuch jedenfalls.

GRANDS CAUSSES #2 – ZWEI NEUE ORCHIDEEN

Montag, Mai 14th, 2018

Nun, ist zwar noch nicht Abend, aber weil das Wetter heute auch nicht unbedingt besser ist, wird wohl fotografisch nicht mehr viel passieren heute. Erfolgreich war der Tag allerdings trotzdem schon. Zu den schon gefundenen Orchideen von gestern kamen noch weitere dazu. Das wären: Violetter Dingel, Affenknabenkraut, Brandknabenkraut, Zweiblättrige Waldhyazinthe und… Juheisa: Averyon-Ragwurz.

Zumindest dokumentarisch fotografiert habe ich heute die Gelbe und die Averyon-Ragwurz:





Gut für Fotos stehen die Pflanzen an sich auch, wenn jetzt nur noch das Licht, also das Wetter, mitspielen würde. Ich werde es mal mit einem rituellem Sonnentanz probieren. Funktioniert sicher… ;)

MAIGLÖCKCHEN

Sonntag, Mai 6th, 2018

Wie jedes Jahr im Mai (oder Ende April…), fühlte ich auch dieses Jahr wieder den Drang Maiglöckchen zu fotografieren. Hier meine diesjährige Version:



KLEINE KNABENKRÄUTER

Samstag, Mai 5th, 2018

So, heute hat es dann auch mit dem Sonnenaufgang geklappt. An Tau oder auch nur irgendeine Art von Feuchte ist da draußen bei der Luft zwar momentan nicht zu denken, aber auch ohne Tau macht ein Sonnenaufgang zwischen Orchideen einfach Spaß! Hier ein paar Impressionen von heute Morgen:











KURZ IN DER LOBAU

Donnerstag, Mai 3rd, 2018

War letztens nach längerer Zeit mal wieder in Wien. Und wenn ich schon Ende April / Anfang Mai dort bin, dann ist ein Besuch in den üblichen Orchideengebieten ja fast schon ein Muss! Dieses Mal ging’s auf den Bisamberg, in die Obere und danach dann direkt noch in die Untere Lobau. Hat echt Spaß gemacht, das alles mal wieder zu sehen. Da war es auch eher nebensächlich, dass die Ausflüge beide bei fotografisch denkbar schlechtem Licht stattgefunden haben. Besonders gefallen haben mir die Massen an blühenden Spinnenragwurzen in der Unteren Lobau. Entweder ist’s einfach ein gutes Jahr oder sie breiten sich echt gut aus (oder beides…).

Hier zwei eher dokumentarische Fotos. Spinnenragwurz und Frühlingsbrandknabenkraut (geblüht haben ansonsten noch: Fliegenragwurz, Helmknabenkraut, Kleines Knabenkraut und Schwertblättriges Waldvöglein. Der Violette Dingel war auch schon zu erkennen, die Adriatische Riemenzunge hatte immerhin schon große Blätter):





Und es scheint so, als wäre ich genau zum richtigen Zeitpunkt wieder nach Marburg zurückgekommen. Das Wetter in der nächsten Zeit scheint ja ziemlich perfekt zu werden… Was die Schwäne wohl so tun? Und die Orchideen hier in der Gegend? Mal sehen.

ORCHIDEENPANORAMA

Freitag, April 27th, 2018

Und noch ein Nachzüglerorchideenfoto. Dieses Mal ein Vertikalpanorama eines schon gezeigten Stattlichen Knabenkrautes. Hat auch was. Mit dem Freistellen tut man sich auf die Art natürlich (zumindest in der Theorie) auch leichter weil man näher ans Motiv ran kann. Außerdem würden sich solche Fotos sicher auch gut als Lesezeichen machen… ;)



STATTLICHE KNABENKRÄUTER

Donnerstag, April 26th, 2018

Die beiden Fotos hier sind mir gestern durch die Lappen gegangen. Naja, auch nicht tragisch, Leben im Blog! Hier jedenfalls noch zwei weitere Stattliche Knabenkräuter!





STATTLICHES KNABENKRAUT

Mittwoch, April 25th, 2018

Wenn mich jemand fragen würde, was denn so meine Lieblingsgebiete(*) hier in der Umgebung von Marburg sind, der Hangelstein bei Lollar wäre sicher ganz oben mit dabei. Vor allem im Frühling, wenn die Natur in den verschiedensten Grüntönen so richtig erstrahlt, ist das Gebiet einfach genial. Das es dort auch noch einen Haufen Stattliche Knabenkräuter im Wald gibt, ist dann nur noch das I-Tüpfelchen.





Und weil heute der Tag des Baumes ist, hab ich hier auch noch ein Foto mit Bäumen drauf! Dieses Grün, man muss es einfach mögen!



(*) Heh! Ich sollte die auf irgendeine Art mal vorstellen. Da gibt es ja doch einiges, was ich inzwischen gesehen habe…

KLEINES KNABENKRAUT

Dienstag, April 24th, 2018

Ok, jetzt hat die Saison endgültig angefangen. Da blühen doch schon verdammt viele Kleine Knabenkräuter inzwischen. Die meisten sind zwar noch eher klein, aber dieses Mal hat es für ein paar Fotos gereicht! Leider war mir das Licht nicht gnädig. Viele Cirren und dazu noch unnützer halbhoher Wolkenschlatz, da hat das schöne Morgenlicht dann doch gefehlt. Aber egal, das kommt schon noch! Hier zwei Impressionen von heute Morgen:





Und nicht nur die Kleinen Knabenkräuter blühen, auch die Stattlichen Knabenkräuter fangen inzwischen an. Da werde ich dann doch wohl demnächst nochmal losziehen…