TAG: ‘FRÜHLING’

NOCH MEHR ORCHIDEEN

Donnerstag, Juni 7th, 2018

Eigentlich wären zwar eher Schwäne im Schnee angebracht, aber die müssen noch etwas warten, vielleicht nicht bis zum nächsten Winter, aber mindestens bis zum nächsten Blogbeitrag. Heute habe ich statt dessen noch mal ein paar Orchideen. Es gibt eine Gelbe Ragwurz, eine Blüte der Aveyron-Ragwurz im Detail und eine Albinoversion des Kleinen Knabenkrauts bei Sonnenaufgang:







NOCH MEHR GELBE RAGWURZEN

Dienstag, Juni 5th, 2018

Bevor ich demnächst mal schauen werde was die Roten Waldvöglein so tun, habe ich heute noch einige Fotos der Gelben Ragwurz aus den Grands Causses. Ich habe das Gefühl, dass ich noch viele Fotos von ihr machen könnte und es mir trotzdem nicht langweilig werden würde. Aber naja, es gibt noch so viele andere hübschen Ragwurzen. Vielleicht wäre nächstes Jahr deshalb eine andere Pflanze angebracht… ;)







SCHWÄNE

Donnerstag, Mai 31st, 2018

Also mit dem Nachwuchs hat das bei den Schwänen dieses Jahr wohl nicht geklappt. Komisch eigentlich. Immerhin waren es heute Morgen wieder mindestens elf Schwäne. Also vielleicht gibt’s ja dann demnächst mal wieder richtige Gruppenfotos! Heute hat es nur für zwei Schwäne im Nebel und sieben jüngere Schwäne im Flug gereicht. Letztere sind dann auch noch im Wasser gelandet, durften sich aber nicht wirklich nähern, das haben die beiden alten Schwäne auf dem ersten Foto verhindert.





NEBEL IM SPÄTFRÜHLINGSWALD

Mittwoch, Mai 30th, 2018

Das große Rumgewittere gestern hat mich zwar um ein paar wenige Kilometer verfehlt, aber schön nass geworden ist trotzdem alles. Nachdem es dann über Nacht wieder aufgeklart hat, konnte sich schön viel Nebel bilden. Genau richtig um also mal wieder einen Abstecher in den Wald zu machen. Habe ich sowieso schon viel zu lange nicht mehr gemacht. Wären da nicht diese echt nervigen Zecken, würde es mir gleich noch viel besser gefallen… Hier ein paar Impressionen:













NOCHMAL DIE AVEYRON-RAGWURZ

Dienstag, Mai 29th, 2018

Bei der Hitze hier, da sehne ich mich doch glatt nach Südfrankreich zurück, da war’s wengistens noch richtig kalt, zumindest anfangs. Das Foto der Aveyron-Ragwurz hier ist allerdings an einem der eher wärmeren Tage der Woche in den Grands Causses entstanden. Wobei, im Vergleich zu den Temperaturen hier, waren auch die warmen Tage dort kalt… Aber hier das Foto der hübschen Ragwurz:



NEBEL

Samstag, Mai 26th, 2018

Komisch, kein Schwan heute Morgen. Vielleicht habe ich einfach nur keinen gesehen, weil sehen konnte man nun wirklich nicht viel. Den Nebel konnte man durchaus als dicht bezeichnen. Ein paar Schwanenfedern habe ich gesehen, also gibt es sie vermutlich noch. Immerhin weiß ich jetzt, dass die Kanadagänse gebrütet haben: Vier junge Gössel rennen und schwimmen flott über Land und Wasser. Hier eine neblige Impression von heute Morgen, inkl. Kanadagansfamilie.



GELBE RAGWURZ BEI SONNENAUFGANG

Freitag, Mai 25th, 2018

So, dann mal ein erster Nachtrag aus den Grands Causses. Habe doch glatt noch eine Gelbe Ragwurz mit Sonnenaufgang gefunden. Schließlich ging die ja doch auch sichtbar auf, auch wenn es anfangs ja nicht ganz so aussah… ;)



Faszinierend übrigens, wie schnell das hier in Hessen dieses Jahr mit den Orchideen alles ging. War gestern schauen was am Dörnberg so los ist. Die Wiesen sind kniehoch, die Stattlichen Knabenkräuter großteils verblüht. Das war für einen 24. Mai ein frustrierender Anblick!

Morgen früh müsste es an sich netten Nebel geben. Ich bin jedenfalls optimistisch, muss ich wohl mal schauen was die Schwäne so tun…

VOGEL-NESTWURZ

Mittwoch, Mai 23rd, 2018

Habe heute kurz die Vogel-Nestwurzen im Wald direkt bei mir besucht. Sie blühen (natürlich) schon, sind aber ein paar weniger als letztes Jahr. Trotzdem nett auch mal wieder was orchideeiges in nächster Nähe zu sehen. Bin ja schon gespannt wie sich die Breitblättrigen Stendelwurzen dieses Jahr so machen. Hier ein Foto der Nestwurz:



GRANDS CAUSSES #7 – LES PAPILLONS ETC…

Samstag, Mai 19th, 2018

Huch, das war jetzt doch eine Überraschung, also von einem Foto wusste ich zwar, wo die Pflanze wächst, aber ich dachte nicht wirklich, dass sie dann so einfach zu finden ist. Jedenfalls ist die Wiese faszinierend, da wachsen haufenweise Ohnhörner (der französische Name Homme-pendu klingt irgendwie besser), Schnepfen-Ragwurz, Gelbe Ragwurz, irgendeine Spinnen(artige) Ragwurz, Fliegenragwurz, Helmknabenkraut, Purpurknabenkraut, eine der Waldhyazinthen und sicher noch ein paar andere Arten. Aber! Vor allem, dort gab’s auch einen Haufen Schmetterlingsknabenkräuter. Wow, die sind mal beeindruckend!







Nachtrag: Bevor es auf diese geniale Wiese ging, war ich morgens noch mal am Causse de Lazarc unterwegs, hier noch ein paar Impressionen des Morgens. Neben der (welche auch immer genau) Ragwurz gibt’s ein Purpurknabenkraut und zwei Eindrücke der Gegend, wo die Orchideen so wachsen:









GRANDS CAUSSES #6 – AVEYRON RAGWURZ

Freitag, Mai 18th, 2018

Wieder ein total sonniger Sonnenaufgang, wunderbar! Früh aufgestanden und dann ging es nach bzw. über Lapanouse-de-Cernon Orchideen „suchen“. Faszinierend was dort alles blühend in der Landschaft rumsteht. Meine (fotografische) Aufmerksamkeit galt aber nur der Aveyron-Ragwurz. Die wächst ja schließlich nur hier in der Gegend…







Mit der Fliegenragwurz gab es heute auch noch Orchidee #21 zu sehen. So ganz theoretisch könnte morgen sogar noch was dazukommen. Aber erstmal steht ein vermutlich sonniger Morgen bevor, mal sehen ob mir noch einfällt was ich machen könnte.