TAG: ‘LAHN’

MORGENNEBEL

Mittwoch, April 18th, 2018

Heute habe ich es genau andersrum gemacht. Leicht ist es nicht gefallen die Schwäne im wahrsten Sinne des Wortes einfach links liegen zu lassen um mich den Drohnenfotos zu widmen. Aber es hat sich gelohnt. Die Stimmungen, die man da von oben „erleben“ kann, sind halt doch was anderes. Hier vier Impressionen von oben mit Nebel und bei Sonnenaufgang:









Als die beiden Akkus dann leergeflogen waren, habe ich mich dann doch noch den Schwänen gewidmet, eher dem Schwan. An einem der kleinen Seen scheint schon gebrütet zu werden, jedenfalls ist der hier recht flott in meine Richtung geschwommen und hat mich böse angefaucht. War nett, endlich mal wieder mehr Nähe. Habe ihn dann allerdings in Ruhe gelassen… ;)



Und die nächsten Tage werde ich der Drohne dann Urlaub geben und hoffen, dass es noch ein paar nette Nebelstimmungen für die Schwäne gibt. Und wenn dann endlich die Wälder grün und die Orchideen bunt sind, wird’s hier dann hoffentlich richtig Abwechslung geben im Blog. :)

BISSCHEN NEBEL…

Dienstag, April 17th, 2018

Da hatte ich doch glatt vergessen, dass ich heute Morgen nicht nur kurz am See vorbeischauen wollte, sondern auch noch den aktuellen Orchideenstatus in Erfahrung bringen wollte… Deshalb war das heute Morgen wieder nichts mit dem Fahrrad… ;)

Aber gut, so ist das halt. Wie üblich nach solchen fast wolkenlosen und windstillen Frühlingsnächten, gab es heute Morgen recht netten Nebel. Hier zwei Impressionen:





Heute Morgen habe ich mir zum ersten Mal die Umgebung von oben angeschaut. Aus mehreren Gründen ist’s nicht ganz einfach mit den Drohnenfotos. Aus guten Gründen darf man nicht überall fliegen und vor allem: Wenn man, wie ich, eine Aversion gegen nicht natürliche Dinge auf Fotos hat, tut man sich mit der Motivsuche auch nicht gerade leicht. Ein bisschen Kompromissfähigkeit ist da wohl von Nöten. Das hier ging für mich jetzt gerade noch so. Schön wie alles blüht und grün wird. Mit mehr Nebel könnte das auch spannend sein. Vielleicht gibt es den ja bald, also morgen z.B…







Und genau, da war ja noch das Thema „Orchideenstatus“: Immerhin ein zaghaft blühendes Exemplar habe ich gefunden heute Morgen. Mitten auf der Wiese. Deshalb hat es nicht für mehr als ein Beweisfoto gereicht. Eigentlich war es nicht mal ein Beweisfoto, sondern eher ein Brennweite-am-Anschlag-Foto um überhaupt zu erkennen, ob es wirklich eine Orchidee ist und nicht etwas anderes. Aber ja, es ist eine Orchidee! Bin ja gespannt wie lange es dauert, bis da noch ein paar dutzend mehr blühen… Dauert wohl noch ein paar Tage. Aber immerhin, der Anfang ist geschafft! :)

WEITERES EIS

Freitag, März 2nd, 2018

Bin noch mal ein paar Meter an der Lahn entlang spaziert und habe geschaut was das Eis so tut. Noch immer spannend! Wie überraschend! Hier ein paar weitere Eisimpressionen:







Heute Nacht und morgen Früh sollte es ein bisschen Schneefall geben. Und weil die Schwäne fleißig strampeln und damit verhindern, dass ihre offene Wasserstelle zufriert, könnte es vielleicht doch glatt noch mal mit Schwänen im Schnee(fall) klappen. Bin jedenfalls gespannt.

EISSTRUKTUREN

Mittwoch, Februar 28th, 2018

Heute gibt es kein Unterwassereis, dafür aber viele Eisstrukturen über Wasser! Faszinierend was da alles so an Formen (und indirekt auch Farben) entsteht wenn so ein Fluss/Bach vom Ufer her zufriert. Nicht weniger spannend war, dass es, obwohl es noch kälter war als gestern, zusätzlich noch leichten Wind gab. Ich brauche eindeutig neue Handschuhe (oder wärmeres Wetter… ;) ). Hier ein paar Impressionen von heute Morgen.















Bei den Schwänen habe ich auch vorbeigeschaut. Die haben es nicht leicht gerade. Hoffentlich klappt das ohne Verluste bis es dann demnächst wieder wärmer wird und die Seen dann langsam auftauen…

EISIG

Dienstag, Februar 27th, 2018

Kurz an der Lahn gewesen um zu schauen was das Eis denn so macht. Es wird langsam. An langsam fließenden Stellen ist sie inzwischen sogar komplett zugefroren. Interessanter sind allerdings die Bereiche, wo sie schnell fließt und irgendwelche mehr oder weniger spannende Dinge aus Eis produziert. Da werde ich morgen oder übermorgen wohl noch einen ausgiebigeren Spaziergang an der Lahn entlang machen müssen. Hier eine Aufnahme von heute Morgen: Unterwassereis:



VOR UND NACH SONNENAUFGANG

Donnerstag, Mai 18th, 2017

Ich warte ja nur auf den Tag, an dem dort auf diesen Wiesen an der Lahn die ersten Orchideen auftauchen. Sie würden dort einfach so gut hinpassen. Bisher habe ich allerdings noch keine entdecken können dort. Und so gibt es heute einen komplett orchideenlosen Blogbeitrag. Dafür mit Nebel und Licht, ist ja auch mal wieder schön. Hier zwei Fotos von heute Morgen:





MORGENS AN DER LAHN

Samstag, Mai 6th, 2017

So viel Nebel hatte ich heute Morgen gar nicht erwartet. Aber die Feuchtigkeit der letzten Tage hat dann halt doch gereicht um mit aufklarendem Himmel und ziemlicher windstille eine dicke Nebelsuppe zu bilden. Bis in den Wald weiter oben hat sie nicht gereicht, aber in den Tälern war erst mal alles dicht. Hier ein paar Impressionen von der Lahn bei Goßfelden:







Junge Schwäne habe ich auch heute keine gesehen. Kann aber auch einfach am Nebel gelegen haben. Dafür fünf Graugansfamilien. Allerdings halt auch nur im dichten Nebel, deshalb war das heute nicht so gut zu fotografieren.

LICHTER WALD

Freitag, April 21st, 2017

Weil ich heute Morgen eh unterwegs war, wieso nicht gleich den Fotorucksack einpacken und ein paar Fotos machen? War nochmal leicht frostig. Im Vergleich zu gestern allerdings schon fast warm. So wie’s aussieht (zumindest dort wo ich war), hat der gestrige Frost hier wirklich keine großen Schäden gebracht. Glück gehabt. Fotografiert habe ich heute Morgen Löwenzahn und Wald bzw. beides zusammen. Zumindest den Löwenzahn würde ich dann in Zukunft mit etwas anderem austauschen wollen. Ein Rotes Waldvöglein würde sich an so einer Stelle sicher auch gut machen. ;)

Hier zwei Fotos:




EISIGE LAHN

Sonntag, Januar 22nd, 2017

Heute im Angebot: Eis auf der Lahn… Schon paar Jahre her, dass es das letzte Mal so viel Eis auf der Lahn gab. Ist schon faszinierend. In Zeiten zu warmer Winter in Serie vergisst man immer wieder, dass es nicht nur Schnee geben kann im Winter. Allerdings gibt es auch schon die ersten Opfer zu beklagen (war ja froh, dass es keiner „meiner“ Schwäne war!). Ich frage mich auch, wie schlecht dieser Winter für die vielen Eisvögel hier ist. Die eisfreien Stellen werden ja doch langsam rar.

Aber, zurück zum Eis auf der Lahn. Details eines zufrierenden Flusses sind schon interessant. Hier zwei Fotos:





Schon cool! Das hier fand ich nicht weniger cool. Hat mich so ein bisschen an eine Landschaft im Flachland mit richtig großen Schneeflocken erinnert:



Am coolsten allerdings fand ich diese Wildwasserraftingstockenten. Dadurch, dass die ganzen Seen zugefroren sind und auch auf den Flüssen bzw. Bächen die eisfreien Stellen wie gesagt langsam selten werden, drängelt sich das ganze Leben an den wenigen eisfreien Stellen. Und die eisfreien Stellen sind halt oft dort, wo das Wasser schneller fließt. Deshalb auch Wildwasserraftingstockenten… ;)





NEBEL

Freitag, Dezember 30th, 2016

War ja klar… Da rechnet man damit, dass das Jahr vorbei ist und schon gibt’s am nächsten Morgen netten Nebel bei schön frostigen Temperaturen. Also schnell noch das bisschen Zeit genutzt und an die Lahn gefahren. Hier zwei Impressionen von heute Morgen:





Das war’s jetzt aber wirklich (glaub ich zumindest)! Bis nächstes Jahr.