TAG: ‘LANDSCHAFT’

DUNKEL UND HELL

Samstag, März 25th, 2017

Heute gab’s endlich mal wieder einen nebligen Sonnenaufgang. Ein paar zu viele hohe Wolken zogen zwar noch durch die Landschaft, aber das wird sicher auch noch. Grüner wird’s jetzt auch spürbar und nachdem es die nächsten Tage auf jeden Fall irgendwann noch wärmer und ebenso sonnig sein wird, wird’s wohl demnächst richtig grün werden.

Beim Bärlauch sammeln heute gab’s schon einiges an blühenden Blumen zu sehen: Buschwindröschen, Wald-Gelbstern, Scharbockskraut, Lungenkraut und sicher noch irgendwas, was ich vergessen oder gleich gar nicht gesehen habe. Fotos habe ich heute allerdings trotzdem nur von Schwänen gemacht… Heute Morgen halt, mit bzw. im Nebel. War cool.

















KURZ NEBEL

Freitag, März 17th, 2017

Kurz war’s noch neblig, dann zog es sich zu, es kam Wind und vorbei war’s… Der Nebel kam an sich überraschend, hatte heute Morgen nicht damit gerechnet. Deshalb bin ich spontan noch schnell am See vorbei. Der Schwäne wegen, wieso auch sonst. 😉



Jetzt wird’s aber hoffentlich nochmal Regen geben. Wäre noch eine ganze Menge nötig damit das mit dem richtig saftig grünen Frühling auch so richtig klappt.

WARTEN…

Donnerstag, März 16th, 2017

… auf Schwäne. Jetzt gab es einen richtig netten Sonnenaufgang mit Nebel am See aber die Schwäne hatten einfach keine Lust in brauchbarem Abstand den See zu erkunden. Man kann halt nicht immer Glück haben (wie z.B. damals im März 2014). So blieb es heute bei theoretisch echt coolen Fotos die praktisch aber ja dann in den nächsten Tagen bzw. Wochen noch entstehen könn(t)en. Hier ein paar Impressionen nicht nur vom See:







BISSCHEN NEBEL UND SCHWÄNE

Sonntag, März 12th, 2017

Morgens kalt, tagsüber warm und sonnig. Das perfekte Frühfrühlingswetter wird das heute. Und auch wenn es heute Morgen nicht besonders viel Nebel gab, ein kleines bisschen haben die Seen doch gedampft. Wäre das Wasser schon etwas wärmer, wär’s wohl deutlich mehr Nebel gewesen. An den seichten Randbereichen hat sich teilweise schon wieder ein bisschen Eis gebildet. Da merkt man dann doch, dass der Winter noch nicht all zu fern ist.

Also, wie gesagt, ein kleines bisschen Nebel hat’s gegeben und dazu, wie letztens schon angemerkt, viele Schwäne. Gute Kombi für ein paar Fotos von Schwänen! Hier ein paar Eindrücke von heute Morgen:









Kann gut sein, dass die nächste Tage ziemlich schwanenlastig werden. So lange die Wälder noch nicht grün sind und auch sonst nicht viel los ist außer ein paar blühenden Schneeglöckchen, sind Schwäne halt einfach am coolsten.

NEBEL

Donnerstag, März 9th, 2017

Geht doch in die richtige Richtung so langsam. Und wenn die Wettermodelle sich nicht komplett täuschen, geht’s in nächster Zeit noch mehr in die richtige Richtung! Also in Richtung Morgennebel! Und nicht nur das: Heute Morgen sind doch glatt über 20 Höckerschwäne in „meinen“ Seen rumgeschwommen. Auch Brutvorbereitungen laufen schon (samt dauerhafter Nestverteidigung). So grundsätzlich steht also einem weiteren coolen Jahr voller Schwäne nichts im Weg.

Fotografisch gesehen gab’s heute erst einen kitschig bunten Himmel, dann zog sich alles zu und schließlich fing’s auch noch an zu regnen. Das alles garniert mit Nebel. Bisschen schüchtern waren die Schwäne noch. Aber das wird schon noch werden. Hier zwei vier Fotos von heute Morgen:









NEBEL AM RIMBERG

Mittwoch, März 8th, 2017

Als ich noch nicht gesehen habe, dass es „nur“ Hochnebel gibt, hatte ich sogar noch Hoffnung auf schönen Bodennebel. Aber pünktlich kurz vor Sonnenaufgang hat sich’s dann leider doch ziemlich zugezogen. Immerhin gab’s noch ein paar hübsche Farben am Himmel. Von denen sieht man auf meinem Foto hier allerdings nicht viel. Am Rimberg war’s erstens zu spät für bunte Sonnenaufgangsfarben am Himmel und zweitens war der Nebel einfach zu dicht:



Mit Glück kommt nachher schön starker Regen, vielleicht stark genug ums doch nochmal mit den Schneeglöckchen zu probieren? Mal schaun…

OSTSEE

Dienstag, Februar 28th, 2017

Die letzten paar Tage habe ich an der Ostsee verbracht. Fotografische Ambitionen hatte ich nicht so wirklich. Dazu war weder das Wetter richtig geeignet noch wusste ich so genau was ich eigentlich tun könnte. Allerdings hatte ich ein Vorhaben: Nachdem ich die Höckerschwäne hier ja irgendwie schon ziemlich mag wollte ich endlich mal ihre (für mich) hübscheren Verwandten sehen: Singschwäne! Und das hat auch geklappt (hier das Beweisfoto!). Man kann das, was sie an Geräuschen von sich geben zwar nur mit viel Fantasie als Gesang bezeichnen, aber im Vergleich zu den Höckerschwänen sind sie eindeutig musikalischer. Kraniche gab es auch ein paar, aber für die war’s wohl noch etwas zu früh. Achja, und Seeadler… Coole Gegend einfach.

Zwei Fotos habe ich jetzt trotzdem noch:





Morgen fängt der Frühling an! Die letzten Tage hat es ja sogar mal spürbar geregnet. Die Dürre ist zwar noch lange nicht vorbei, aber zumindest geht’s mal in die richtige Richtung. Wäre an sich auch langsam an der Zeit für ein paar Frühblüherfotos. Mal sehen was sich da machen lässt.

EIN SPÄTHERBSTMORGEN

Freitag, Februar 17th, 2017

Oh, es ist doch schon Vorfrühling? Zumindest glaube ich, dass irgendwo hier in der Gegend schon die ersten Schneeglöckchen blühen. Phänologisch betrachtet ist das der Startschuss für den Vorfrühling. Wenn man allerdings da draußen rumspaziert und nicht gerade über die schon erwähnten Schneeglöckchen stolpert, könnte man auch denken, dass es noch Spätherbst ist. Der Nieselregen in Verbindung mit dem Nebel heute Morgen hat das Gefühl noch verstärkt. Hier drei Impressionen von heute Morgen an der Ohm:







SONNENAUFGANG

Donnerstag, Februar 16th, 2017

Viel Dunst, ein bisschen Nebel, viele Vögel und insgesamt ein kalter Sonnenaufgang. Eigentlich auch ganz nett diese Ohmsenke bei Kirchhain. Wenn sie nur nicht gar so arg eine Kulturlandschaft wäre (oder zumindest nicht ganz so danach aussehen würde… 😉 ). Aber den Vögeln ist das zum Glück recht egal. Kraniche rasten dort wohl auch von Zeit zu Zeit. Ich habe heute allerdings nur ein eher zartes Landschaftsfoto mitgebracht:



LETZTER SCHNEE

Donnerstag, Februar 2nd, 2017

Es taut und taut und taut… Aber so ein bisschen Schnee lässt sich auch weiterhin in tieferen Lagen finden. Weiter oben liegt wohl weiterhin noch mehr als genug Schnee und so wie’s ausschaut, könnte es demnächst wieder deutlich kälter werden. Mal sehen ob’s dann auch hier unten wieder neuen Schnee gibt? Momentan sieht’s noch nicht danach aus, eher kalt und trocken. Die Zwergschwertlilien bei mir am Balkon, die letztes Jahr zu der Zeit schon blühten, werden sich dieses Jahr wohl noch etwas Zeit lassen…

Hier ein Foto aus dem Wald… Es war dunkel und neblig: