TAG: ‘NEBEL’

VOR UND NACH SONNENAUFGANG

Donnerstag, Mai 18th, 2017

Ich warte ja nur auf den Tag, an dem dort auf diesen Wiesen an der Lahn die ersten Orchideen auftauchen. Sie würden dort einfach so gut hinpassen. Bisher habe ich allerdings noch keine entdecken können dort. Und so gibt es heute einen komplett orchideenlosen Blogbeitrag. Dafür mit Nebel und Licht, ist ja auch mal wieder schön. Hier zwei Fotos von heute Morgen:





MEHR AUS DEM NEBLIGEN WALD

Montag, Mai 15th, 2017

Heute noch ein paar Fotos vom vergangenen Samstag. Das Einzige was dort noch fehlt sind ein paar Orchideen. Wobei nicht weit entfernt wachsen (oder wuchsen?) zumindest einige Vogel-Nestwurzen.









NEBEL IM WALD

Samstag, Mai 13th, 2017

Faul wie ich bin, habe ich heute Morgen nicht nur verschlafen (bin doch glatt erst um 5:30 aufgewacht), sondern habe dann auch zum x-ten Mal wieder das Auto statt dem Fahrrad verwendet (was zumindest heute aber nicht nur daran lag, dass ich verschlafen habe). Das Verschlafen ware aber praktisch. An den Seen, zu denen ich eigentlich heute Morgen wollte, war’s einfach wieder viel zu neblig. Ist ja auch schön, aber auf Dauer wird die immer gleiche Stimmung dann doch auch öde (außer es gibt Babyschwäne, dann wäre das was anderes). Dank Auto bin ich dann aber einfach noch schnell weitergefahren und habe mich in einem netten Stück Wald mit Nebel, Sonne und Bäumen vergnügt. Drei Fotos habe ich hier jetzt, den Rest spare ich mir mal für schlechtere Zeiten auf… 😉







AM SEE

Donnerstag, Mai 11th, 2017

Manchmal fehlt nur eine Kleinigkeit um eine Aufnahmesituation so vorzufinden wie man sie sich erhofft hat(*). Heute Morgen waren es sogar zwei: Der Nebel ein kleines bisschen zu dicht und die Schwäne ein kleines bisschen zu früh am Vorbeischwimmen. Mit etwas Glück hätten sie sich schön vor mir im Nebel mit aufgehender Sonne präsentiert, in der Realität haben sie sich schön vor mir im dichten Nebel präsentiert:









(*) Aber an sich bringt ja genau das den Spaß an der Sache. Es wäre wohl auch kaum motivierend wenn man wirklich alles 100%ig genau planen könnte. Vor allem wären dann wohl auch viel zu viele Fotos einfach austauschbar und nicht mehr auf ihre Art einmalig…

MORGENS AN DER LAHN

Samstag, Mai 6th, 2017

So viel Nebel hatte ich heute Morgen gar nicht erwartet. Aber die Feuchtigkeit der letzten Tage hat dann halt doch gereicht um mit aufklarendem Himmel und ziemlicher windstille eine dicke Nebelsuppe zu bilden. Bis in den Wald weiter oben hat sie nicht gereicht, aber in den Tälern war erst mal alles dicht. Hier ein paar Impressionen von der Lahn bei Goßfelden:







Junge Schwäne habe ich auch heute keine gesehen. Kann aber auch einfach am Nebel gelegen haben. Dafür fünf Graugansfamilien. Allerdings halt auch nur im dichten Nebel, deshalb war das heute nicht so gut zu fotografieren.

MORGENS IM WALD

Mittwoch, Mai 3rd, 2017

Der ergiebige gestrige Regen hat nicht nur dazu geführt, dass es nicht mehr so trocken ist, sondern auch einen echt feuchten Morgen ermöglicht. Feucht auch im Sinne von: Heh, da ist ja Nebel! Und so bin ich in den hübschesten Wald, den es in einigermaßen vertretbarer Entfernung gibt gefahren und habe dort mein Glück gesucht: Im NSG Hangelstein in der Nähe von Gießen, dort wo ich letztens schon die Stattlichen Knabenkräuter fotografiert habe. Es war einfach edel und das obwohl es nicht den Nebel gab, den ich mir erhofft hatte. Aber wann gibt es schon mal genau den Nebel, den ich gerne hätte? Fast nie glaube ich. Hier ein paar Impressionen von heute Morgen:











Zum ersten Mal seit langer Zeit habe ich heute Morgen auch ein Superweitwinkelobjektiv vermisst. Da muss wohl demnächst was neues her…

SCHWÄNE

Donnerstag, April 27th, 2017

Schon fast zwei Wochen komplett ohne Schwäne hier im Blog, das geht ja nun auch nicht. Praktischer- und vor allem überraschenderweise, gab’s heute mal wieder einen windstillen, sonnigen und kalten (sogar frostig war’s) Sonnenaufgang. Zumindest zwei Grauganspaare haben inzwischen einen Haufen kleine Wollknäuel, die gut bewacht auf den Seen rumtollen. Heute gibt’s aber trotzdem nur Schwäne zu sehen:















SCHNEE!

Montag, April 17th, 2017

Schon irgendwie lustig. Da regnet es seit Wochen nicht wirklich. Und dann, wenn es mal wieder gescheiten Niederschlag gibt, fällt direkt alles als Schnee. Dafür, dass es schon nach Mitte April ist, war das echt keine schlechte Leistung was da heute Morgen und Vormittag vom Himmel gefallen und sogar liegen geblieben ist. Hier ein paar Impressionen vom Rimberg:









Viel cooler waren dann aber ja die Kleinen Knabenkräuter im Schnee. Blöderweise hat’s dort aber noch deutlich mehr geschneit. 😉 Mehr dazu gleich…

WIEDER SCHWÄNE IM NEBEL

Freitag, April 14th, 2017

Eigentlich war ich ja gar nicht darauf aus, dem See mit seinen Schwänen wieder einen Besuch abzustatten, aber nachdem es leider keinen gescheiten Nebel gab heute Morgen und zusätzlich auch noch der Himmel mit hohen Wolken vollgeschlatzt war (und deshalb auch die tiefstehende Sonne keinerlei Chance hatte das frische Frühlingslaub an den Bäumen in bunte Farben zu tauchen), waren die Seen dann doch wieder attraktiv und folglich das Ziel der Wahl. Kalt genug war es, gedampft haben sie und die Schwäne waren auch alle da. Hier ein paar Impressionen:











BIRKEN

Montag, April 10th, 2017

Um zu verhindern, dass es wieder Fotos von Schwänen gibt, bin ich heute einfach mal woanders hingefahren… Dementsprechend gibt es heute auch was anderes zu sehen: Ein paar Birken mit vielen Farben, ist ja schließlich Frühling.





Und endlich! Ich habe mich ja schon gefragt wann es passiert: Zecken! Es gibt sie wieder! Jippie! Naja, dann wieder ab mit den Hosen in die Socken. Sieht zwar blöd aus, hilft aber… 😉