TAG: ‘ORCHIDEEN’

ROTES WALDVÖGLEIN

Dienstag, Juni 20th, 2017

Das verlängerte Wochenende war ich fotografisch ziemlich untätig, zumindest vorzeigbare Fotos sind keine entstanden. Immerhin habe ich einen Haufen Bienenfresser beobachten können, mal wieder blühende Adriatische Riemenzunge gesehen und einen Berg in den Kleinen Karpaten bestiegen… Was man halt so macht wenn man kurz in Wien ist. Die Lobau habe ich dieses Mal ausgelassen. Ups.

Wieder zu Hause in Marburg habe ich heute Morgen bei Sonnenaufgang direkt wieder zu den Roten Waldvöglein geschaut. Ärgerlich: Jetzt lagen die richtig gut stehenden Pflanzen schon wieder am Boden. Dass die auch immer unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen müssen. Teilweise fangen sie auch schon an zu verblühen. Aber naja, so grundsätzlich bin ich ganz zufrieden mit der diesjährigen Ausbeute an Fotos vom Roten Waldvöglein. Hier zwei Fotos von heute Morgen:





Jetzt wird’s langsam Zeit für neue Motivideen, ich sollte mich glaub ich mal wieder mehr dem Wald allgemein widmen?

BRAUNROTE STENDELWURZ

Mittwoch, Juni 14th, 2017

Jetzt aber die gestern schon erwähnte Braunrote Stendelwurz. Auch wenn sie im Vergleich zur Breitblättrigen Stendelwurz eher klein ausfällt, durch ihre Blütenfarbe ist sie unter den Stendelwurzen schon etwas besonderes. Sind auch einfach schöne Pflanzen. Hier zwei Fotos:





ROTES WALDVÖGLEIN

Dienstag, Juni 13th, 2017

Ein Lob an meine innere Uhr! Der Wecker war auf 3:43 Uhr gestellt, aufgewacht bin ich um 3:41. Ist noch optimierbar, aber die zwei Minuten Schlaf waren dann auch ziemlich egal. Heute Morgen bin ich wieder auf der Suche nach den Roten Waldvöglein gewesen. Und dieses Mal hat’s schon deutlich besser gepasst. Das frühe Aufstehen war zwar ziemlich umsonst. Den bunten Himmel, den ich mir in meinem naiven und zusätzlich grenzenlosen Optimismus erhofft hatte, den gab es sowas von nicht. Aber das war dann an sich auch ziemlich egal. Immer noch besser als knalliger Sonnenschein so ein ziemlich bedeckter Tag… Zumindest für Fotos von Orchideen im Wald.

Auch wenn es neben den Roten Waldvöglein noch andere blühende Orchideen gab, nämlich die Braunrote Stendelwurz, habe ich jetzt fürs Erste nur Fotos von den Waldvöglein. Einfach wunderschöne Pflanzen!











Der heimliche Star des Tages war allerdings dieser Waschbär. Sowas von gemütlich war der. Sah mich, schaut mich an, ignoriert mich und geht dann gemütlich weiter seiner Wege. Als Bär scheint man einfach zu wissen, dass man der König der Wälder ist… 😉

ROTES WALDVÖGLEIN UND SO

Donnerstag, Juni 8th, 2017

Nachdem ich letztens schon die ersten diesjährigen Fotos von Roten Waldvöglein gesehen habe, bin ich heute eine Runde in mein Roteswaldvögleinlieblingsgebiet gefahren um zu schauen wie weit sie dort sind. Die ersten Exemplare blühen schon! Leider sind auch schon wieder einige abgebissen. Ihr doofen Rehe! Wenn ihr das schon macht, dann fresst doch wenigstens die, die sowieso nicht gut zu fotografieren sind und nicht genau die, die so schön stehen… 😉 Eine Stelle, die mir die letzten Jahre noch nicht aufgefallen ist, wird von den Rehen scheinbar gemieden. Dort wachsen praktischerweise recht viele und sie stehen auch noch gut (vielleicht sogar Richtung Sonnenaufgang). Aber: Sie blühen noch nicht… Muss ich nächste Woche nochmal schauen gehen (bzw. eher fahren). Hier trotzdem zwei Fotos von heute:





Am Rückweg gab’s dann noch diese beiden Gesellen zu beobachten. Erst war es nur eins, kurz danach kam das zweite dazu. Ich glaube ich wurde noch nie so neugierig von Eichhörnchen beäugt. Machte mir fast schon Sorgen, dass sie mir an die Gurgel springen wollen…



FUCHS‘ KNABENKRAUT

Sonntag, Juni 4th, 2017

Heute mal wieder was aus der Welt der Orchideen. Ein Fuchs‘ Knabenkraut! Immer wieder faszinierend wie fragil die meisten dieser Pflanzen wirken. Vor allem im Gegensatz zu den eher stämmigen Kleinen Knabenkräutern (oder Helm-Knabenkraut, oder oder oder). Hübsch sind sie aber auch, vor allem mit ihren gefleckten Blättern. Hier ein Foto von vorher:



Massen von Breitblättrigen Stendelwurzen, die nur darauf warten zu blühen, wecken schon die Vorfreude auf die kommenden Zeiten. Aber vorher gibt’s dann hoffentlich demnächst das Rote Waldvöglein…

NOCH EIN PAAR ORCHIDEEN

Montag, Mai 29th, 2017

Bei dem schwülwarmen bzw. eher schwülheißen heute fällt es ja eher schwer sich zu irgendwas aufzuraffen, fotografieren macht mir da auf jeden Fall keinen Spaß. Dafür war’s mir heute Morgen sogar schon zu warm. Machte aber nix, war sowieso bedeckt. Ein paar Orchideendetailaufnehmen der letzten Tage habe ich allerdings. Heute zu sehen: Grünliche Waldhyazinthe, Purpur-Knabenkraut, Bienen-Ragwurz und – leicht zu erkennen – Frauenschuh:









ORCHIDEENURLAUB

Sonntag, Mai 28th, 2017

Jena ist, wenn man Orchideen mag, im Frühling eindeutig eine Reise wert (ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob es auch sonst eine Reise wert ist). Was da so alles blüht, faszinierend. Die Landschaft wirkt dann zusätzlich noch teilweise so ein bisschen südfranzösisch. Es hat richtig Spaß gemacht durch die Landschaft zu wandern und einfach überall Orchideen zu sehen.

Was gab es denn alles? Frauenschuh, Fliegen-Ragwurz, Spinnen-Ragwurz, Bienen-Ragwurz, Großes Zweiblatt, Purpur-Knabenkraut, Helm-Knabenkraut, Braunrote Stendelwurz, Grünliche Waldhyazinthe, Bocks-Riemenzunge, Weißes Waldvöglein und Pyramiden-Hundswurz.

Und alles davon hat entweder noch so richtig schön geblüht, war am verblühen oder hat gerade angefangen zu blühen. Was das Fotografieren betrifft: Das war eindeutig Urlaub! Eigentlich auch schön einfach mal nur so alles in sich aufzusaugen und nicht das Gefühl zu verspüren, dass jetzt unbedingt was „perfektes“ entstehen muss.

Frauenschuhfotografie an sich scheint ja auch nicht so richtig einfach zu sein. Ich habe jedenfalls dieser Tage keine einzige Pflanze gefunden, die wirklich viel besser stand als die letztens hier im Blog. 😉

Ein Foto habe ich trotzdem. Morgenlicht gab es leider nicht dort, dafür zumindest kein knalliges Sonnenlicht:



Richtig schön fand ich wie sehr sich die Leute allgemein, von jung bis alt, darüber gefreut haben, dass es so viele Frauenschuhe gibt in der Gegend. Ganze Völkerscharen haben sich an den Pflanzen erfreut. Allgemein auch an den Orchideen dort. Ich muss da nächstes Jahr wieder hin…

ORCHIDEEN…

Dienstag, Mai 23rd, 2017

Sachen gibt’s… Eigentlich wollte ich ja nur Weißes Waldvöglein fotografieren heute. Das hat zwar nicht dort geklappt wo ich es eigentlich machen wollte. Aber egal. Die Ausweichmöglichkeit hat dann doch ein paar blühende Pflanze gebracht. Immerhin gab’s auch die Erkenntnis, dass es dieses Jahr für die Roten Waldvöglein ganz gut aussehen könnte.

Aber, wenn man, also ich in dem Fall, dann halt eh schon ein paar Dutzend Kilometer weiter im Norden von Hessen ist und die Entfernungen zu ein paar interessanten Gebieten nicht mehr ganz so weit ist, dann passiert halt, was passieren muss…

Und so kam es heute, dass ich mehr oder weniger zufällig über Frauenschuhe gestolpert bin (ich habe den noch nie in echt gesehen vorher!). Es gab auch noch viel mehr zu sehen. Das Albino-Helmknabenkraut war z.B. auch ganz hübsch.

Was das blühende Orchideenzeugs betrifft: Es gab blühende Dreizähnige Knabenkräuter, Purpur-Knabenkräuter, Helm-Knabenkräuter, Große Zweiblätter, Fliegen-Ragwurzen, Weiße Waldvöglein, Frauenschuhe und Grünliche Waldhyazinthen. Nicht mehr allzu lange dauern wird’s bis die Pyramiden-Hundswurze ihre ersten Blüten zeigen. Rotes Waldvöglein und Braunrote Stendelwurz brauchen noch eine Weile. Breitblättrige Stendelwurz noch eine längere Weile. Aber ja, so grundsätzlich war der Tag schon ziemlich cool.







VOGEL-NESTWURZ

Montag, Mai 22nd, 2017

Sonderlich groß sind sie nicht, manche sehen auch ziemlich zerrupft aus, aber immerhin gibt es jetzt im hiesigen Wald doch ein paar blühende Vogel-Nestwurzen. Auffällig sind sie nicht gerade und – wie ich vermutlich jedes Mal, wenn ich sie hier im Blog gezeigt habe, geschrieben habe – nach orchideenmaßstäben auch nicht gerade besonders schön. Aber es sind trotzdem Orchideen! Hier zwei Fotos von heute Morgen:


 

RAGWURZTAGE

Sonntag, Mai 21st, 2017

Sind ja einfach tolle Pflanzen diese Ragwurzen. Vor allem ihre Blüten sind im Detail faszinierend anzusehen (sie sehen außerdem so glücklich aus 😉 ). Bei den Pflanzen hier auf den Fotos sollte es sich um Hummel- und Schnepfenragwurz handeln. Standen teilweise echt gut fotografierbar in der Wiese: