TAG: ‘TIERE’

SCHWÄNE IM NEBEL

Donnerstag, April 19th, 2018

Wie angekündigt, galt meine Aufmerksamkeit heute wieder von vorne bis hinten den Schwänen am See. Landschaftlich wäre es dieses Mal sowieso von oben und von unten nicht so der Renner gewesen. Abseits der dampfenden Seen gab es nicht viel Nebel. Auf den Seen dagegen war es wieder recht hübsch. Konnte mich jetzt nicht direkt entscheiden was zeigen, deshalb ist es vielleicht etwas viel geworden. Da man aber ja von Schwänen sowieso nie genug haben kann, macht das ja nichts… ;)















Mit dem hier habe ich noch einen Schwan zu rupfen, sozusagen. Der hat mir so was von mein Motiv versaut. Da schwammen gerade fröhlich pfeifend drei friedliche Höckerschwäne freundlich durch den nebligen See im wunderbarsten Sonnenaufgangsgegenlicht und gerade als ich ein Foto machen wollte, kam er daher und hat ein riesiges Tohuwabohu veranstaltet. Das war’s dann mit dem Motiv.





Mal schauen was das Wetter morgen tut… Ich tippe auf dampfende Seen und viel Sonne tagsüber…

BISSCHEN NEBEL…

Dienstag, April 17th, 2018

Da hatte ich doch glatt vergessen, dass ich heute Morgen nicht nur kurz am See vorbeischauen wollte, sondern auch noch den aktuellen Orchideenstatus in Erfahrung bringen wollte… Deshalb war das heute Morgen wieder nichts mit dem Fahrrad… ;)

Aber gut, so ist das halt. Wie üblich nach solchen fast wolkenlosen und windstillen Frühlingsnächten, gab es heute Morgen recht netten Nebel. Hier zwei Impressionen:





Heute Morgen habe ich mir zum ersten Mal die Umgebung von oben angeschaut. Aus mehreren Gründen ist’s nicht ganz einfach mit den Drohnenfotos. Aus guten Gründen darf man nicht überall fliegen und vor allem: Wenn man, wie ich, eine Aversion gegen nicht natürliche Dinge auf Fotos hat, tut man sich mit der Motivsuche auch nicht gerade leicht. Ein bisschen Kompromissfähigkeit ist da wohl von Nöten. Das hier ging für mich jetzt gerade noch so. Schön wie alles blüht und grün wird. Mit mehr Nebel könnte das auch spannend sein. Vielleicht gibt es den ja bald, also morgen z.B…







Und genau, da war ja noch das Thema „Orchideenstatus“: Immerhin ein zaghaft blühendes Exemplar habe ich gefunden heute Morgen. Mitten auf der Wiese. Deshalb hat es nicht für mehr als ein Beweisfoto gereicht. Eigentlich war es nicht mal ein Beweisfoto, sondern eher ein Brennweite-am-Anschlag-Foto um überhaupt zu erkennen, ob es wirklich eine Orchidee ist und nicht etwas anderes. Aber ja, es ist eine Orchidee! Bin ja gespannt wie lange es dauert, bis da noch ein paar dutzend mehr blühen… Dauert wohl noch ein paar Tage. Aber immerhin, der Anfang ist geschafft! :)

REVIERKÄMPFE

Montag, April 16th, 2018

Das dürften inzwischen 20 Höckerschwäne sein, die sich da momentan auf den Seen rumtummeln. Streitigkeiten bleiben da, zu dieser Jahreszeit, nicht aus. Wobei ich nicht ganz verstehe, wieso man, also die Schwäne, sich erst wunderbar versteht, gemeinsam Gefiederpflege betreibt, ein bisschen durch die Gegend schwimmt, es dann aber plötzlich „klack“ macht und all die schöne Harmonie dann plötzlich nicht mehr existent ist, statt dessen aufeinander eingehackt wird… Naja, Tiere halt, hier ein Foto:



Und wäre ich heute Morgen beim Blick aus dem Fenster und auf Satellitenbilder nicht so entscheidungsunfreudig gewesen, hätte ich heute den Startschuss zum endgültigen Radfahren für fotografische Seeausflüge gegeben. Bis ich mich dann allerdings entschieden hatte doch noch zu gehen (nachdem ich mich dreimal dagegen entschieden hatte), war es zu spät… Whoops. Morgen dann! Was wohl die Orchideen machen?

FEUERSALAMANDER

Donnerstag, April 12th, 2018

Feuersalamander sind faszinierende Tiere, für mich vor allem der Farben wegen. Lebendig sehe ich sie leider fast nie, tot dafür umso öfter. Wenn man es positiv sehen will, könnte man ja einfach denken: So lange auf dem 500 Meter langem Stück Straße so viele Feuersalamander überfahren werden, gibt es wohl noch genug davon. Allerdings würde ich trotzdem lieber lebendige Feuersalamander sehen und fotografieren als einen abgetrennten Fuß…



FRÜH AM MORGEN

Sonntag, April 8th, 2018

Ein richtig schön sonniger und warmer Hochdruckfrühlingstag ist das heute. Der Start war nicht weniger angenehm: Es war kühl, es war windstill und über den Seen waberten leichte Nebelschwaden. Die Schwäne waren glücklicherweise auch kooperativ! Hier zwei Fotos:





NEBEL AM SEE

Freitag, April 6th, 2018

Zaghaft wird es in kleinen Schritten immer grüner da draußen in der Natur. Letztes Jahr haben um die Zeit schon die ersten Kleinen Knabenkräuter aus den Wiesen geschaut, das wird dieses Jahr wohl ein paar Tage länger dauern. Aber bald ist es soweit. Und wenn dann endlich die ersten Orchideen blühen und die Bäume wieder Laub tragen, dann gibt es hier vielleicht auch wieder etwas mehr Abwechslung. Weil heute, da gab es halt einfach mal wieder Nebel am See und wo Nebel über den See wabert, da sind die Schwäne auch nicht weit…







PAUSENFÜLLER

Montag, April 2nd, 2018

Lange dauert es nicht mehr. Inzwischen sieht es so aus, als ob ab Freitagmittag endlich so richtig der Frühling ein erstes richtig umfangreiches „Hallo, es gibt mich noch“ von sich geben wird! Würde mich nicht wundern, wenn es dann schnell grüner werden würde da draußen. Wobei, was das betrifft, das passiert ja an sich immer um die Jahreszeit. Wichtig ist für mich ja nur, dass die ersten Orchideen dann auch nicht mehr lange auf sich warten lassen werden! Ich bin bereit. Das wird ein Superorchideenjahr! Aber abgesehen davon und weil es bis dahin leider noch ein kleines bisschen dauert: Ich habe noch zwei Fotos von Schwänen im Schneefall gefunden…





VOR DER SONNE GAB ES NEBEL

Freitag, März 30th, 2018

Wird Zeit, dass es richtig grün wird, dann könnte man den Nebel ja auch langsam mal für Waldfotos verwenden. Andererseits sind Schwäne halt einfach weiterhin verdammt cool. Und da eine von innen aus kommende Motivation ja immer gut ist, wenn man irgendwas sinnvolles auf die Beine stellen will, ist es vielleicht nicht ganz falsch, wenn ich weiterhin Schwäne fotografiere bis sie mich halt langweilen. Noch tun sie das nicht. Also gibt es heute neben ein paar Gänsen auch wieder Schwäne, im Nebel natürlich.







Und gerade beim Bärlauch sammeln gemerkt: Es gibt auch schon wieder Zecken! Welch Freude! Habe sie schon vermisst…

NEBEL

Samstag, März 24th, 2018

Ich denke so langsam fängt jetzt dann doch die Zeit an, in der es endlich wieder öfter Fotogelegenheiten da draußen gibt. Die letzten Tage waren dahingehend eher öde (oder ich hatte keine Zeit, keine Ahnung ob ich da irgendwas fotogenes verpasst habe, hoffentlich nicht ;) ).

Heute Morgen jedenfalls gab es so einen ersten Anflug von fotogenem Nebelwetter am See. Er hat sich zwar schnell verzogen, aber es hat gereicht um ein Foto mit vier Gänsesorten zu machen. Auf dem Bild theoretisch zu sehen: Graugans, Nilgans, Kanadagans und Rostgans. Letztere war für mich eine Premiere dort, Radau machen die jedenfalls genug…



Für morgen Früh schaut es an sich deutlich besser aus, bin gespannt…

Nachtrag: Ne, das war nichts mit dem „Für morgen Früh schaut es deutlich besser aus…“. Zu trocken, zu kalt, kein Nebel. Naja, dann halt nächstes Mal. ;)

BEVOR ES FRÜHLING WIRD…

Mittwoch, März 14th, 2018

… muss ich noch etwas Resteverwertung machen. Wobei, da ist noch so viel unbearbeitetes Zeug, das könnte die Seite hier sicher noch für eine Weile füllen. Aber keine Angst, zwischen all den Schwänen wird es in nächster Zeit auch Frühlingszeug geben, zumindest Schneeglöckchen und Co blühen ja schon. Und schließlich muss ich mich ja auch so langsam für die fast schon vor der Tür stehende Orchideensaison warmfotografieren. Heute aber noch ein Foto zweier Schwäne im Schnee, wo auch sonst: