TAG: ‘FRANZOSENWIESEN’

1,2°C

Mittwoch, August 14th, 2013

Da war ich ja schon ewig nicht mehr… Und nachdem sich gestern ein klarer, windstiller und damit auch kalter Morgen angedeutet hat, bin ich heute in aller Früh losgeradelt um den Franzosenwiesen im Burgwald einen Besuch abzustatten. Kalt war’s eindeutig, am Fahrradlenker konnte ich die in der Überschrift genannten 1,2°C messen. Schon cool.



Ansonsten bin ich aber doch eindeutig reif für einen fotografischen Tapetenwechsel… 😉

-14°C

Samstag, Dezember 8th, 2012

Der Winter will’s aber jetzt wirklich wissen. Gestern ein bisschen Neuschnee und dann haben sich die Wolken während der Nacht auch noch großteils aufgelöst. Die Folge: Ein zapfig kalter Morgen mit Sonne! Zwar noch ein bisschen zu wenig Schnee zur perfekten Winterlandschaft, aber der Winter hat ja grad erst angefangen. Mich hat’s dann mit dem Fahrrad in den Burgwald zu den Franzosenwiesen getrieben. Was mich dort immer wieder beeindruckt ist die absolute Stille.



1,5°C

Sonntag, September 2nd, 2012

Das war jetzt war heute in der Früh nicht ganz so kalt wie ich in der vergangenen Woche noch gehofft hatte, aber bei den gemessenen 1,5°C im Burgwald bei den Franzosenwiesen war trotzdem angenehmes Frösteln angesagt. Und zumindest war’s die kälteste Temperatur, die ich seit langer Zeit erlebt habe. So gesehen ein schöner erster Herbstausflug.



Wahrscheinlich werde ich diesen Fleck im Burgwald noch so oft besuchen, bis ich wirklich zufrieden mit „meinem“ Moorseefoto bin. Wie das allerdings aussehen muss, weiß ich auch noch nicht so genau… 😉

EIN KALTER MORGEN

Montag, Juli 23rd, 2012

Ja, man kann das wirklich kalt nennen. Gestern war’s zwar vielleicht noch einen Tick kälter, aber die 2,5°C die ich heute in der Früh bei den Franzosenwiesen im Burgwald erlebt habe, sind ja für den Hochsommer auch nicht ganz schlecht (vor allem wenn man bedenkt, dass es diese Woche noch bis 30°C warm werden wird). Und während es – bei meinen morgendlichen Ausflügen dorthin – bisher oft so war, dass dort oben weniger Nebel rumwaberte als in der Umgebung, hatte es dieses Mal dort wenigstens etwas Nebel und sonst überall keinen… 😉







Interessant waren auch die Massen von Libellen die in den Wiesen rumsaßen. Ich weiß zwar nicht genau welche es waren, aber zumindest habe ich von dieser hier ein Foto gemacht.



ÜBERHAUPT KEIN NEBEL

Dienstag, November 15th, 2011

Fast schon ärgerlich: Erst die ganze Zeit zu viel Nebel und jetzt eindeutig zu wenig Nebel… Zumindest heute Morgen bei den Franzosenwiesen im Burgwald. Dafür allerdings so richtig schön kalt mit -9,5°C. Hier zwei frostige Eindrücke des Morgens:





-8,2°C

Sonntag, Oktober 23rd, 2011

Ein wirklich kalter Herbstmorgen bei den Franzosenwiesen im Burgwald. Und nicht nur dort. Leider, zumindest da wo ich war, komplett ohne Nebel. Dafür gab es Reif in Massen. Nicht wenige Bäume haben, nachdem sie aus ihrer Froststarre erwacht waren, richtig Blätter gelassen. Dem Moorsee am Radweg konnte man direkt beim Zufrieren zuschauen (später am Vormittag dann auch wieder beim Auftauen). Zwei Impressionen (vor dem Auftauen 😉 ):





Auch im Bereich der eigentlichen Franzosenwiesen war alles schön verreift. Dementsprechend gab es nette Kontraste:





Und weil von Zeit zu Zeit ja auch Detailaufnahmen ganz spannend sein können, hier noch ein paar frostige Kältedetails:







Alles in allem ein echt schöner Morgen. Und dank wiederentdeckter Daunenjacke hab ich dieses Mal auch nicht gefroren… 😉

NEBEL BEI DEN FRANZOSENWIESEN

Montag, September 26th, 2011

Ein nebliger Morgen bei den Franzosenwiesen… Heute nicht viel Text, dafür um so mehr Fotos… 😉















BEDECKT…

Mittwoch, September 21st, 2011

Zu viel Nebel, zu viele Wolken, kein gutes Fotowetter… Deshalb habe ich mir heute zwei weitere Naturschutzgebiete im Burgwald etwas genauer angeschaut: NSG Diebskeller/Landgrafenborn und NSG Nebeler Hintersprung. Mein vorläufiges Urteil: Für Landschaftsfotos nicht so wirklich spannend. Find ich jetzt momentan allerdings garnicht so tragisch, sind sowieso beide ein ganzes Stück weiter entfernt als meine bisherigen Burgwaldfavoriten Franzosenwiesen, Rotes Wasser und Langer Grund… 😉

Und ein Foto gibt’s trotzdem noch: Bedeckter Morgen am Moorsee bei den Franzosenwiesen:



MOORTÜMPEL IM BURGWALD

Freitag, September 16th, 2011

Heute Morgen bin ich zum ersten Mal pünktlich zu Sonnenaufgang im Burgwald gewesen. Ziel war der Tümpel bzw. See westlich der Franzosenwiesen. Das war für mich aus zweierlei Gründen interessant: Erstens natürlich, um einfach mal zu sehen und erleben wie sich das Gebiet bei Sonnenaufgang nach einer windstillen und klaren Nacht macht. Zweitens, weil ich selbst sehen wollte, wie gut die Kaltluftproduktion dort funktioniert. Scheinbar gibt es keinen Monat im Jahr, in dem es dort an exponierten Stellen nicht zumindest Bodenfrost geben könnte.

Recht kalt war es dann auch beim Losfahren zu Hause. Mit 6°C allerdings trotzdem warm gegen die Temperatur, die ich am Rand des Radwegs am Tümpel bei den Franzosenwiesen gemessen habe: -0,1°C (in ca. 1m Höhe). Schön!

Nicht sonderlich überraschend gab es dann auch Nebel vor Ort, allerdings nicht so viel wie ich vermutet hätte. In Verbindung mit den schon röhrenden Hirschen und den Rufen der Kolkraben, war das schon eine mystische Stimmung. Einige Impressionen des Morgens: